post-title Wintersport im Val di Fiemme (Fleimstal) & Fleimstaler Alpen 2018-05-14 14:43:13 yes noGepostet von

Wintersport im Val di Fiemme (Fleimstal) & Fleimstaler Alpen

Die Region Val di Fiemme in Südtirol ist vor allem eine bekannte Wintersportregion und kann gleich mit fünf verschiedenen Skigebieten aufwarten. Im Val di Fiemme finden Wintersportler sowohl Langlaufloipen als auch Skipisten und Rodelbahnen. Das Skigebiet Val di Fiemme-Obereggen hat insgesamt mehr als 110 Pistenkilometer und etwa 45 Lifte.

Gepostet von

Bedeutende Skigebiete in den Fleimstaler Alpen

Die Region Val di Fiemme in Südtirol kann gleich mit fünf verschiedenen Skigebieten aufwarten. Ob Cermis, das Skicenter Latemar, Alpe Luise oder das Langlaufzentrum in Tesero, im Val di Fiemme finden Wintersportler sowohl Langlaufloipen als auch Skipisten und Rodelbahnen. Insgesamt verfügt das Skigebiet Val di Fiemme-Obereggen über mehr als 110 Pistenkilometer und etwa 45 Lifte.

Skigebiet Alpe Cermis

Im Sommer beliebtes Wandergebiet ist der kleine Ort Cavalese im Winter ein Wintersportparadies. Ganz in der Nähe von Cavalese befinden sich die Lifte und Aufstiegsanlagen in das Skigebiet Alpe Cermis mit seiner 7500 m langen Olympia-Piste und einem Höhenunterschied von etwa 1400 m. Das Skigebiet ist vor allem für Ski- und Snowboarder sehr gut geeignet, aber auch Anfänger finden hier leichte und mittelschwere Pisten für jeden Anspruch. Insgesamt verfügt das Skigebiet Alpe Cermis über 23 Pistenkilometer, davon sind etwa 12 km leichte Pisten, 6 km mittel und 5 km sind schwere Pisten. Zudem stehen den Wintersportlern 7 verschiedene Lifte und Seilbahnen zur Verfügung. Die Saison reicht von Anfang Dezember bis Anfang April bei einer durchschnittlichen Schneehöhe von 40 cm im Tal bis 140 cm auf dem Berg. Während der Saison fahren täglich kostenlose Shuttlebusse zu den umliegenden Wintersportorten und auch ein Miniclub und ein Eislaufplatz sind vorhanden.

Skigebiet Latemar-Obereggen

Ein weiteres Skigebiet im Fleimstal ist das Skigebiet Latemar zwischen Obereggen und Predazzo. Das ehemalige Pardatsch ist ein kleiner Ort auf etwa 1000 m Höhe. Das Skigebiet selbst liegt auf einer Höhe zwischen 1500 m und 2388 m und umfasst ungefähr 48 km Pisten und 18 Lifte. Zudem gibt es hier einen Nightpark und mehrere Snowparks sowie eine Halfpipe. Die Saison beginnt Anfang Dezember und reicht bis Anfang April bei Schneehöhen von 40 cm bis 120 cm. Zudem befinden sich hier gleich mehrere Sprungschanzen in verschiedenen Größen. Die Skisprunganlage Trampolino dal Ben war schon mehrmals Austragungsort der Sprungwettbewerbe in der Nordischen Kombination.

Skigebiet Bellamonte – Alpe Lusia

Das kleine Skigebiet Alpe Lusia – Moena/Bellamonte im Val di Fiemme verfügt über etwa 27,5 km Piste und 8 Lifte. Das Skiparadies erstreckt sich auf einer Höhe von 1367 m bis 2340 m. Die Skianlage ist Teil des größten Skigebietes der Welt und gehört damit zum Dolomiten Superski Gebiet. Hier wird Wintersport inmitten des Weltkulturerbes Dolomiten zum unvergesslichen Ereignis. Unter den Pisten sind etwa 12 km leichte Pisten, 10 mittlere und 4 km schwere Pisten. Die Saison beginnt Ende November und reicht bis Anfang April. Das herrliche Panorama der Bergketten Rosengarten, Langkofel und Pale di San Martino zeichnet diese Region aus. Für Freestyler gibt es im Skigebiet Alpe Luisa den Snowpark La Morea und Familien mit Kinder werden von den Kinderländern begeistert sein.

Skigebiet Jochgrimm-Oclini

Abseits des Massentourismus befindet sich am Rande der Fleimstaler Alpen das Skigebiet Jochgrimm-Oclini. Eingebettet zwischen dem Corno Bianco mit einer Höhe von 2316 m und dem Cima Rocca mit 440 m gibt es hier etwa 10 km leichte bis mittelschwere Pisten. Das Gebiet ist besonders gut für Anfänger geeignet und verfügt über insgesamt sechs Lifte und Bahnen. Die Saison beginnt Anfang Dezember und reicht bis in den April hinein.

Snowpark von Ziano di Fiemme

Der Snowpark von Ziano di Fiemme ist der Schneespielplatz schlechthin. Besonders Kinder finden ihren Spaß beim Schlitten fahren oder Gummireifen rutschen. Der Snowpark verfügt über ein Laufband zum Wiederaufstieg und zudem ist der Eintritt frei.

Snowpark Obereggen

Schon seit mehr als 20 Jahren begeistert der Snowpark Obereggen Wintersportler immer wieder. Perfekt geeignet für Freerider und Snowboarder ist er nicht zuletzt durch seine zahlreichen Lines und Halfpipes. Mit dem Nightpark gibt es zudem die Möglichkeit, auch bei Flutlicht Ski zu fahren. Im Kidspark kommen schon die Kleinsten spielerisch in den Genuß von Schneespaß und können beim Slalom oder in der Family Fun Line die ersten Tricks wagen.

Geführte Schneeschuhwanderungen im Fleimstal

Schneeschuhwandern ist praktisch Tradition im Trentino. Wurden die Schneeschuhe früher vorwiegend von Jägern und Bauern genutzt, ist das Wandern damit heute ein ganz besonderes Vergnügen. Fast lautlos kann man sich damit auch über Tiefschnee bewegen und die verschneite Landschaft genießen. Die Schneeschuhe selbst können oft vor Ort ausgeliehen werden und auch spezielle Wanderungen werden im Val di Fiemme dazu angeboten. Zu einer der schönsten Touren gehört sicher die Wanderung auf dem Jochgrimm auf 2000 m Höhe. Der Wanderweg führt bis zur Kugelalm über die Skipiste und durch den verschneiten Winterwald rund um das Schwarzhorn. Von der Kugelalm aus hat man einen beeindruckenden Blick über das Fleimstal und die Lagorai-Bergkette.

Ebenfalls ein beliebtes Gebiet für Schneeschuhwanderer ist das Skigebiet Alpe Lusia. Abseits der Pisten gibt es hier im Naturpark Paneveggio zwischen dem Fleimstal und dem Fassatal zahlreiche Angebote für geführte Winterwanderungen. Mit Blick auf die Lagorai-Kette und die berühmten Pale di San Martino wird Schneeschuhwandern hier zum ganz besonderen Erlebnis.

Skilanglauf im Fleimstal

Es muss auch nicht immer die Abfahrt sein, welche Wintersportler begeistert. Besonders Langläufer kommen im Fleimstal mit seinen perfekt präparierten Loipen in den perfekten Skigenuss. Das Langlaufzentrum Lavazè Pass, auf der Hochebene zwischen dem Trentino und Südtirol gelegen, ist der ideale Ort für Langläufer in den Fleimstaler Alpen. Fast 80 km Loipen gibt es hier, welche praktisch vom Trentiner Fleimstal bis zum Jochgrimm reichen. Zudem ist das Langlaufzentrum mit Parkplätzen, Restaurants, Umkleiden und einem Langlaufski-Verleih sowie einer Skischule und einem Skiwachs-Service ausgestattet.

Skisport im Val di Fiemme

Schon lange hat sich der Skisport am Fuße der Dolomiten im Val di Fiemme-Fleimstal etabliert. In der Wintersaison finden hier zahlreiche internationale Wettbewerbe statt und auch Urlauber und Wintersportbegeisterte finden hier tolle Bedingungen für Alpinski und nordischen Skisport vor.

Skispringen

Die Schanzenanlage im Ort Stalimen unweit von Predazzo ist das Zentrum der Skispringer in der Region. Die Schanzenanlage zählt mit ihren insgesamt fünf Schanzen zu den wichtigsten der Welt. So gibt es neben drei kurze Schanzen mit zweimal 35 m und einmal 20 m auch die beiden großen Schanzen mit 105 m und 65 m. Zudem verfügt die Anlage über ein System zur künstlichen Beschneiung, eine Minisesselbahn und großzügige Zuschauertribünen. Schon mehrmals fanden hier die Weltmeisterschaften der Nordisch Kombinierten statt und jedes Jahr nutzen die Anlagen nationale Mannschaften zum Trainieren und für Wettbewerbe.

Tour de Ski

Ähnlich wie die Tour de France in Frankreich findet im Val die Fiemme jedes Jahr die Tour de Ski statt. Das Etappenrennen führt über verschiedene Distanzen und wird im klassischen Skilauf und im Skating ausgetragen. Das Zentrum der Skiwettbewerbe sind einmal das Langlaufstadion von Lago di Tesero sowie die Olimpia Piste der Alpe Cermis.

Nordische Kombination

Die Wettkämpfe der Nordischen Kombination finden im Fleimstal im Skisprungstadion von Predazzo und im Langlaufzentrum von Lago di Tesero statt. Die Schanzenanlage umfasst neben drei kleineren Übungsschanzen auch die beiden großen Skisprungschanzen „Giuseppe Dal Ben“ mit einer Höhe von 105 m und 65 m. Die Schanzenanlage befindet sich in der Nähe von Predazzo und ist schon seit vielen Jahren Austragungsort verschiedener Wintersport-Wettkämpfe. Hier fanden die Weltmeisterschaft von 2013 statt, wofür die Schanzen technologisch und ökologisch verbessert wurden.

Marcialonga di Fiemme e Fassa

Marcialonga di Fiemme e Fassa ist der legändere Volkslanglauf im Trentino. Insgesamt 57 km lang zieht sich die Strecke von Campestrin bis nach Canazei und anschließend wieder zurück Richtung Val di Fiemme. Der Zieleinlauf befindet sich in Cavalese und wird von tausenden Besuchern miterlebt. Der Marcialonga light geht über 33 km mit dem Zielort in Predazzo.

Noch mehr Interessantes aus dem Val di Fiemme

Lädt…